Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB News

Aktuelles vom DGB Sachsen

Wo ist das Säch­si­sche Gleich­stel­lungs­ge­setz? Jetzt die Ver­ab­schie­dung for­cie­ren!

Seit der Ankündigung, die Verbände anzuhören, ruht still der See. Die Staatsregierung muss jetzt mal in die Gänge kommen und den Gesetzentwurf unverzüglich auf den Tisch legen. Um die Gleichstellung in Sachsen zu verbessern, sind verbindliche Regelungen notwendig, deren Nichteinhaltung auch mit Sanktionen belegt ist. Unverbindliche Empfehlungen helfen nicht weiter.

DGB Sachsen/canva
DGB Sach­sen for­dert mehr Trans­pa­renz und proak­ti­ve Kom­mu­ni­ka­ti­on bei der Struk­tur­wan­del­för­de­rung in Sach­sen

Wir brauchen mehr Transparenz sowohl für die Akteure in den Revieren als auch für die Bevölkerung. Der Strukturwandel muss proaktiv angegangen werden und darf nicht als Drohkulisse im Hintergrund rumwabern. Die Staatsregierung und die zuständigen Stellen haben bei der Kommunikation eine Bringschuld. Beteiligung muss ernst genommen werden.

DGB Sachsen/canva
DGB Sach­sen for­dert kon­kre­te Maß­nah­men, um Lohn­mau­er zwi­schen Ost und West ein­zu­rei­ßen

Sachsen ist bundesweit das Schlusslicht bei der Tarifbindung und das schlägt sich nicht nur im Portemonnaie, sondern auch in der Statistik nieder. Es besteht dringender Handlungsbedarf sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene, um die notwendigen Rahmenbedingungen für die Lohnangleichung Ost an West zu schaffen.

DGB Sachsen/canva
DGB Sach­sen: Säch­si­sche Staats­re­gie­rung muss jetzt ih­re Haus­auf­ga­ben ma­chen und den Aus­bau er­neu­er­ba­rer Ener­gi­en vor­an­trei­ben

Hans Dampf in allen Gassen zu sein, hilft vielleicht der medialen Aufmerksamkeit, aber es hilft den Menschen in Sachsen nicht, ihre Gasrechnung zu bezahlen. Außerdem sollte der Ministerpräsident seine Kraft und sein politisches Gewicht darauf verwenden, ein drittes wirksames Entlastungspaket zu verhandeln und insbesondere auf einen Energiepreisdeckel hinwirken.

DGB/filmfoto/123rf.com
DGB Sach­sen be­grüßt Ge­set­ze­si­ni­tia­ti­ve der Frak­ti­on DIE LIN­KE im Säch­si­schen Land­tag - For­de­run­gen des DGB Sach­sen für faire Ver­ga­be­kri­te­ri­en auf­ge­grif­fen

Der vorgelegte Gesetzentwurf enthält viele unserer gewerkschaftlichen Kernforderung. Die sächsische CDU muss nun endlich ihre Verweigerungshaltung zur Novellierung des Sächsischen Vergabegesetzes aufgeben und für faire Vergabekriterien bei der öffentlichen Auftragsvergabe aktiv werden.

DGB Sachsen/canva

Strukturpolitik in der Lausitz

DGB Sach­sen for­der­t: Ener­gie­prei­se de­ckeln und Kri­sen­ge­win­ne ab­schöp­fen

Die steigenden Lebensmittel- und Energiepreise belasten viele Menschen. In Sachsen kommen besonders viele Menschen in finanzielle Nöte, da die Einkommen niedriger sind als in anderen Bundesländern. Wir fordern deshalb von der Bundesregierung ein drittes Entlastungspaket, das alle erreicht, die es benötigen. Also auch Rentnerinnen und Rentner, Studierende und Erwerbslose.

DGB Sachsen/canva
18. DGB-Lau­sitz­kon­fe­renz: Re­vier­wen­de – Neue Per­spek­ti­ven für die Lau­sitz?!

Wird es einen vorgezogenen Ausstieg aus der Braunkohle, wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, geben? Wenn ja, wann wird das sein? Wie wirkt sich der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine auf die Energieversorgung für die Betriebe, auf die Beschäftigung und die gesamte Region aus? Und was bedeutet das für den Energiestandort Lausitz?

DGB
RE­VIER­WEN­DE- Ge­werk­schaft­li­che In­itia­ti­ven für ei­ne ge­rech­te Ge­stal­tung der Trans­for­ma­ti­on in den Kohl­e­re­vie­ren

Die gerechte Gestaltung des Kohleausstiegs ist eine große Herausforderung, die nur zusammen mit den Menschen vor Ort gelingen kann. Mit dem Projekt „Revierwende“ sollen Beschäftigte, junge Menschen, Betriebs- und Personalräte, Gewerkschafter*innen und Bewohner*innen im Strukturwandel unterstützt und die Beschäftigtenperspektive eingebracht werden.

DGB Sach­sen for­dert Fo­kus­sie­rung der Struk­tur­wan­del­mit­tel auf Kern­be­rei­che der Re­vie­re und auf die Schaf­fung von gu­ten Ar­beitsplät­zen

Der begonnene Strukturwandelprozess in Sachsen führt nicht zu den Ergebnissen, die wir uns alle erhofft haben. Schubladenprojekte zu fördern und die Mittel zu großen Teilen außerhalb der Kernbereiche der Reviere einzusetzen, ist der komplett falsche Weg. Zur Erinnerung: es geht hier um die umfassende Veränderung einer Industrieregion und nicht um den Wettbewerb ‘Schöner unsere Städte und Gemeinden‘.

DGB Sachsen/canva

Arbeitsschutz/Gesundheitsschutz

Aktuelle DGB-Informationen

"Wir brau­chen drin­gend einen Ener­gie­preis­de­ckel für Pri­vat­haus­hal­te"

Anfang Juli fand das erste Treffen der "konzertierten Aktion" im Bundeskanzleramt statt. Es ging dabei um Entlastungen für die Bürger*innen. Unsere Vorsitzende Yasmin Fahimi sagt dazu: "Es ist doch furchtbar, dass Menschen wegen ihrer Strom- und Gasrechnung überlegen müssen, welches Gemüse sie sich noch leisten können. Wir brauchen dringend einen Energiepreisdeckel für Privathaushalte."

DGB/Jörg Farys
Min­dest­lohn 2022: Was än­dert sich?

Zum 1. Juli 2022 ist der gesetzliche Mindestlohn auf 10,45 Euro gestiegen, zum 1. Oktober 2022 steigt er auf 12 Euro. Hier beantwortet der DGB die wichtigsten Fragen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer rund um die Erhöhung des Mindestlohns.

DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Ent­grenz­te Ar­beit im "Neu­en Nor­mal"

Die Zunahme mobilen Arbeitens während der Corona-Pandemie gilt als Vorbote einer neuen Arbeitswelt. Als "Neues Normal" wird digitalisierte Arbeit bezeichnet, die orts- und zeitflexibel ausgeführt werden kann. Die Sonderauswertung des DGB-Index Gute Arbeit verdeutlicht: Die Arbeit im "Neuen Normal" ist mit einer größeren Selbstbestimmung verbunden - aber auch mit einer stärkeren Entgrenzung der Arbeitszeit.

DGB/strelok/123RF.com
DGB be­grüßt Ener­gie-­Ent­las­tungs­pa­ket

Angesichts gestiegener Energiepreise hat der Koalitionsausschuss ein Entlastungspaket beschlossen. Die mit dem Familienzuschuss, der Energiepreispauschale, der Einmalzahlung für Transferleistungsbezieher*innen und dem Tankrabatt beschlossenen vier Maßnahmen werden eine spürbare und kurzfristige Entlastungswirkung haben. Allerdings muss dieses Maßnahmenpaket noch um weitere Punkte ergänzt werden.

DGB/filmfoto/123rf.com
Be­zahl­ba­re, si­che­re und nach­hal­ti­ge Ener­gie­ver­sor­gung in he­r­aus­for­dern­den Zei­ten

Der DGB begrüßt die ersten Vorschläge der Ampel-Koalition, um der Inflation und gestiegenen Energiepreise zu begegnen. Die Maßnahmen werden aber wegen der geopolitischen Lage nicht reichen, um soziale Härten zu verhindern und die Energieversorgung zu sichern. Zudem werden die Energiepreise zunehmend zu einer massiven Gefahr für Arbeitsplätze. In der Energiepolitik sind jetzt vier Schritte nötig: Kurzfristig entlasten, gerechter finanzieren, Versorgung sichern und schneller ausbauen.

DGB/Colourbox.de

Aktuelles vom DGB Bundvorstand

Die­se Rech­te ha­ben Aus­zu­bil­den­de

Das neue Ausbildungsjahr beginnt für viele Jugendliche im August und September. Doch ob Urlaub, Probezeit oder Ausbildungsziele – welche Rechte und Pflichten gelten während der Ausbildung? Auszubildende sollten sich damit schon vor dem Ausbildungsstart beschäftigen. Unser Online-Beratungstool „Dr. Azubi“ gibt Antworten auf die häufigsten Fragen.

iStock/kali9
Haupt­last nicht bei Bei­trags­zah­lern ab­la­den

Die Finanzierungslücke bei der gesetzlichen Krankenversicherung wird nächstes Jahr voraussichtlich wieder jenseits der zehn Milliarden Euro liegen. Diese Last darf nicht allein auf die Beitragszahlenden abgeladen werden. Der Bund muss endlich seiner finanziellen Verantwortung für die staatlichen Leistungen nachkommen, die gerade von der gesetzlichen Krankenversicherung mit gestemmt werden.

Colourbox.de

Wir bei »facebook«

Probleme? Hier klicken.

 

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Hier den RSS Feed für die Pressemitteilungen der DGB Region Ostsachsen abonnieren.

Revierwendeteam Görlitz

Revierwendeteam Görlitz

dgb/sachsen/bautzen

Informationen für Grenzgänger

Was haben die Gewerkschaften je für uns getan?

Netzwerkarbeit

Logo trägerverBUNT
tvBUNT