Deutscher Gewerkschaftsbund

06.03.2015
Mindestlohn

Offenes Gewerkschaftshaus Bautzen

Im Rahmen des Projektes "Offenes Gewerkschaftshaus" informierte sich der Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Stefan Brangs, über die Probleme bei der Einführung des Mindestlohnes in Ostaschsen. Der DGB Ostsachsen hatte an zusätzlichen Öffnungszeiten Betroffene eingeladen, anhand der konkreten Lohnabrechnung über fairen Lohn ins Gespräch zu kommen. Vor allem aus der Zusteller-Branche und vom Einzelhandel kamen die meisten Fragen. Beteiligt an den Informationsveranstaltungen waren neben ehrenamtlichen KollegInnen aus verschiedenen Gewerkschaften auch die Fachleute der DGB Rechtsschutz GmbH.

 

Stefan Brangs im Gespräch

Stefan Brangs im Gespräch mit Ingrid Wortmann (DGB Rechtsschutz GmbH) und Bernhard Sonntag (DGB Regionsgeschäftsführer). DGB/DS


Nach oben