Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 004/12 - 11.06.2012
Strukturreform

Gründung DGB KV Görlitz

Neuer DGB Kreisverband in Görlitz gegründet

In Görlitz wurde am Donnerstag, den 7. 6. 2012 der DGB Kreisverband Görlitz gegründet. Der neue Kreisverband ist der Vierte in Sachsen und Teil der DGB-Region Ostsachsen. Damit macht der DGB einen wichtigen Schritt zur Stärkung der ehrenamtlichen Arbeit vor Ort und setzt zugleich die Vorgaben der DGB Strukturreform um, die im Mai 2010 auf dem DGB Bundeskongress in Berlin beschlossen wurde. Diese sieht die flächendeckende Gründung von Kreisverbänden vor.

An der Spitze des ehrenamtlichen Kreisvorstandes wurde Kollege Siegmar Freund (IG Bauen, Agrar, Umwelt) gewählt. Er war bis jetzt Vorsitzender des DGB Ortsverbandes Görlitz.

Der neue Kreisvorstand ist damit ab sofort ein wichtiger Ansprechpartner für gewerkschaftliche Themen und Fragen im Landkreis Görlitz. Die Gewerkschaftsvertreter/innen werden sich im Bereich der kommunalen Politik engagieren und somit für eine starke und aktive Vertretung gewerkschaftlicher Interessen in der Kommunalpolitik sorgen. An wichtigen Themen für die politische Arbeit mangelt es dabei nicht. So z. B. die Vergabekampagne, prekäre Beschäftigung, Leiharbeit und Mindestlohn stehen ganz oben auf der gewerkschaftlichen Agenda, ebenso wie der Einsatz gegen die Rente mit 67. Zuletzt ist auch das Engagement gegen Rechtsextremismus weiterhin von großer Bedeutung.

„Ich bin überzeugt, dass der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften im Landkreis damit für die politischen Herausforderungen der nächsten Jahre bestens gerüstet sind und freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Kreisvorstand, so der hauptamtliche DGB Regionalbeauftragte Matthias Klemm.

Hinweis: Der neue Kreisvorsitzende Siegmar Freund ist zu erreichen über das DGB Büro in Bautzen.


Nach oben